Kontakt

T

Tischler Schreiner Deutschland

Tischler Schreiner Deutschland, früher Bundesverband HKH; Tischler Schreiner Deutschland ist der Bundesinnungsverband der deutschen Tischler und Schreiner, und Dachverband von zurzeit 15 Landesinnungsverbänden.

MEHR ERFAHREN

Tischlerforum

Das Tischlerforum; Das Tischlerforum ist ein Meinungs- und Informationsforum von und für Baubeteiligte und auf unentgeltlicher Basis.

MEHR ERFAHREN

Toleranzen

Toleranzen, Toleranzmaße, Maßabweichungen, Maßtoleranzen, Maßhaltigkeit, Abmaß, Stufentoleranzen, Treppentoleranzen, Grenzabweichungen, zulässige Abweichungen; Toleranzen bedeuten im technischen Sinne zulässige Maßabweichungen.

MEHR ERFAHREN

Toleranzmaße

siehe Toleranzen .

MEHR ERFAHREN

Traditionelle Treppe

siehe Handwerkliche Holztreppe .

MEHR ERFAHREN

Tragbolzen

Tragbolzen, Tragebolzen; Tragbolzen sind Verbindungselemente für die Trittstufen von Tragbolzentreppen.

MEHR ERFAHREN

Tragbolzentreppen

Tragbolzentreppen, Bolzentreppen, Zweibolzentreppen, Doppelbolzentreppen; Tragbolzentreppen sind Bausatztreppen, deren Trittstufen durch Tragbolzen miteinander verbunden sind.

MEHR ERFAHREN

Tragender Handlauf

Tragender Handlauf; der tragende Handlauf ist ein wichtiger Konstruktionsteil der geländertragenden Treppe.

MEHR ERFAHREN

Tragwerktreppe

Tragwerktreppe; die Tragwerktreppe ist ein technisch nicht eindeutiger Begriff für Treppen nach unterschiedlichen Konstruktionsmethoden.

MEHR ERFAHREN

TRAV

TRAV (Technische Regel für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen).

MEHR ERFAHREN

Treppe

Treppe: Mehr als „nur“ ein Auf- und Abgang Eine Treppe im Haus ist heute mehr als nur ein Auf- bzw.

MEHR ERFAHREN

Treppe planen

Treppe planen: Sorgfältige Planung als solide Basis für die neue Treppe Eine sorgfältige Planung ist wichtig, wenn es um den Einbau einer neuen Treppe geht.

MEHR ERFAHREN

Treppen

Treppen; Treppe, Stiege, früher auch Steige, Tritt, Niedergang (seemännisch); die Treppe ist ein durch Stufen gegliedertes Bauteil zum Überwinden von Höhenunterschieden in und an Bauwerken, im Gelände, bei Maschinen und Verkehrsmitteln.

MEHR ERFAHREN

Treppen für Ältere

siehe altengerechte Treppen .

MEHR ERFAHREN

Treppen selber machen

Treppen selber machen, Treppen selber bauen, Treppen selbst gemacht, Treppen Selbstbau, Treppen DIY; Treppen selber machen ist eine anspruchsvolle Aufgabe für begabte Techniker mit Vorkenntnissen.

MEHR ERFAHREN

Treppen-DIY

siehe Treppen selber machen .

MEHR ERFAHREN

Treppen-Normen

Treppen- Normen, Treppen- Regeln, Treppen- Maße, Treppen- Vorschriften; Treppennormen sind alle bautechnischen Regeln, welche zur Gänze oder teilweise Treppen betreffen.

MEHR ERFAHREN

Treppen-TÜV

siehe Treppenprüfung .

MEHR ERFAHREN

Treppenantrittsstufe

Treppenantrittsstufe, Treppenantritt, Antritt, Antrittstufe; die Treppenantrittstufe ist die „…erste (unterste) Stufe eines Treppenlaufes“ (DIN 18065).

MEHR ERFAHREN

Treppenarm

Treppenarm; ein Treppenarm ist jener Teil eines Treppenlaufes, der bei einer gewendelten Treppe in eine Richtung verläuft.

MEHR ERFAHREN

Treppenarmlänge

Treppenarmlänge; Treppenarmlänge ist ein von Treppenkonstrukteuren verwendeter Begriff für die Zuordnung von Treppen(-Raum)maßen.

MEHR ERFAHREN

Treppenarten

Treppenarten, Treppentypen, Treppenformen, Treppenlaufformen, Treppengrundrisse, Grundrissarten von Treppen, Treppenkonstruktionsarten; unter Treppenarten versteht man einen Überbegriff mit vielen Unterscheidungsmöglichkeiten.

MEHR ERFAHREN

Treppenauftritt

Treppenauftritt, Auftritt (deutsch), Auftritt- Tiefe, Stufenauftritt (österreichisch); Der Treppenauftritt ist ein wichtiges Konstruktionsmaß der Treppe auf der Lauflinie.

MEHR ERFAHREN

Treppenauge

Treppenauge, Auge, Treppenlichtraum, Treppenluftraum; das Treppenauge ist der Luftraum im Zentrum einer Treppenanlage.

MEHR ERFAHREN

Treppenausgleichsstufe

siehe Ausgleichsstufe .

MEHR ERFAHREN

Treppenaustritt

siehe Treppenaustrittsstufe .

MEHR ERFAHREN

Treppenbau Holz

Treppenbau: Holz als Gemütlichkeitsfaktor Holz ist ein in der Raumausstattung und Möblierung häufig verwendetes Material, das neben seiner Langlebigkeit und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vor allem auch wegen seiner attraktiven Optik ausgewählt wird.

MEHR ERFAHREN

Treppenbauer

Treppenbauer für die Planung und Realisation der Treppe Die Treppe ist ein unverzichtbares Bauelement, um im Haus von einer Etage sicher zur anderen zu gelangen.

MEHR ERFAHREN

Treppenbaum

siehe Treppenwangesiehe Steigebaum .

MEHR ERFAHREN

Treppenbausatz

siehe vorgefertigter Treppenbausatz .

MEHR ERFAHREN

Treppenbelag

Treppenbelag, Stufenbelag, Antirutschbelag, Stufenbeschichtung, Stufenrenovierung, Stufenausbesserung; ein Treppenbelag ist die Oberfläche bzw.

MEHR ERFAHREN

Treppenbeleuchtung

Treppenbeleuchtung, Treppenhausbeleuchtung, Licht auf Treppen, Treppeneinbauleuchten; Die Treppenbeleuchtung ist ein wichtiger Faktor für nutzungssichere Treppen.

MEHR ERFAHREN

Treppendurchgangshöhe

siehe Lichte Treppendurchgangshöhe .

MEHR ERFAHREN

Treppengesetze

siehe Treppenvorschriften .

MEHR ERFAHREN

Treppengrundrisse

siehe Treppenarten .

MEHR ERFAHREN

Treppenhaus

Treppenhaus, Treppenflur, Treppenturm, Treppenraum, Stiegenhaus, Wendelstein; das Treppenhaus ist der die Treppe umfassende Raum.

MEHR ERFAHREN

Treppenhausbeleuchtung

siehe Treppenbeleuchtung .

MEHR ERFAHREN

Treppenhausfenster

Treppenhausfenster, Treppenfenster, Treppenwandfenster; Treppenhausfenster sind Fenster in Außenmauern entlang der Treppe.

MEHR ERFAHREN

Treppenhöhe

Treppenhöhe, Treppenlaufhöhe, Geschoßhöhe; die Treppenhöhe ist die Höhe einer Treppe oder eines Treppenlaufes.

MEHR ERFAHREN

Treppenholm

Treppenholm, Tragholm, Holm, Treppenbalken, Mittelholm; der Treppenholm ist ein „Bauteil, das Stufen trägt oder unterstützt; auch Treppenbalken“ (DIN 18065).

MEHR ERFAHREN

Treppenkante

siehe Stufenkante .

MEHR ERFAHREN

Treppenkonstruktionen

siehe Konstruktionsarten .

MEHR ERFAHREN

Treppenlauf

Treppenlauf, Lauf, Stiegenlauf; der Treppenlauf ist eine Folge von Stufen zwischen Podesten oder Geschoßebenen.

MEHR ERFAHREN

Treppenlaufbreite

Treppenlaufbreite, Treppenbreite, Laufbreite; die Treppenlaufbreite ist die gesamte Breite eines Treppenlaufes einschließlich der Geländer.

MEHR ERFAHREN

Treppenlaufformen

siehe Treppenarten .

MEHR ERFAHREN

Treppenlauflänge

Treppenlauflänge, Lauflänge, Stiegenlauflänge; die Treppenlauflänge ist die Länge eines geraden Treppenlaufes vom Antritt bis zum Austritt.

MEHR ERFAHREN

Treppenlaufplatte

Treppenlaufplatte, Treppenbalken, Fertigbetontreppe; als Treppenlaufplatte wird eine massive Fertigbetonplatte bezeichnet.

MEHR ERFAHREN

Treppenlichtraumprofil

Treppenlichtraumprofil, Lichtraumprofil, Durchgangsprofil, Stiegenlichtraumprofil; das Lichtraumprofil ist der durch die nutzbare Laufbreite und die lichte Durchgangshöhe gebildete Querschnitt für die Benutzung eines Treppenlaufes.

MEHR ERFAHREN

Treppenlift

Treppenlift, Treppenlifter, Treppenschrägaufzug, Treppenaufzug; der Treppenlift ist eine Bewegungshilfe oder ein Transportmittel für bewegungsbehinderte Personen.

MEHR ERFAHREN

Treppenloch

siehe Treppenöffnung .

MEHR ERFAHREN

Treppenmaße

Treppenmaße, Treppen- Abmessungen, Treppen- Hauptmaße, Stiegenmaße, Schrittmaße, Treppen- Dimensionen; Als Treppenmaße werden die Steigung, der Auftritt und die Laufbreite bezeichnet.

MEHR ERFAHREN

Treppenmasse

Die Anwendung der oben dargestellten Normen- Maße stellt nach DIN 18065 sicher, dass die „…grundsätzlichen, die Treppen betreffenden Anforderungen in den Bauordnungen erfüllt werden…“ Auf allgemeine Sicherheitsregeln wird verwiesen, damit sind zB die grundsätzliche Anforderung aus den Landesbauordnungen gemeint, dass „Anlagen… so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten (sind), dass die öffentliche Sicherheit… insbesondere Leben, Gesundheit…nicht gefährdet werden“ (deutsche MBO § 3) oder die Regeln zum Arbeitnehmerschutz oder für barrierefreies Wohnen.

MEHR ERFAHREN

Treppenmeister

Treppenmeister, Treppenmeister GmbH, Treppenmeister- Partnergemeinschaft, Treppenmeister- Kooperationsgemeinschaft, Treppenmeister- Gruppe, Partnergemeinschaft Holztreppenhersteller; die Treppenmeister sind ein markenrechtlich geschützter Verbund von selbständigen Treppenherstellern.

MEHR ERFAHREN

Treppenöffnung

Treppenöffnung, Treppenloch, Treppendurchbruch, Treppen- Aussparung, Deckenöffnung, Deckenloch, Deckendurchbruch, Decken- Aussparung, Auswechslung; die Treppenöffnung ist eine Aussparung in der Geschoßdecke für Treppen.

MEHR ERFAHREN

Treppenqualität

Treppenqualität, Qualität, Gütebedingungen, Qualitätsgrundlagen; Treppenqualität ist die Beschaffenheit einer Treppe in Bezug auf die Erwartungen des Bauherren oder der Benutzer.

MEHR ERFAHREN

Treppenrenovierung

Treppenrenovierung, Treppenrestaurierung, Treppenausbesserung, Stufenrenovierung, Stufenausbesserung; als Treppenrenovierung bezeichnet man unterschiedliche Maßnahmen zum Ausbessern oder Ersetzen von Treppen, Stufen und Geländern.

MEHR ERFAHREN

Treppenschrauben

Treppenschrauben; Treppenschrauben sind spezielle Verbindungsmittel für Treppen.

MEHR ERFAHREN

Treppenspindel

Treppenspindel, Spindel; Die Treppenspindel ist der „…Kern als tragendes Bauteil in der Mitte einer Spindeltreppe“ (DIN 18065).

MEHR ERFAHREN

Treppensteigungen

Treppensteigung, Steigung, Steigungshöhe, Stufenhöhe; die Treppensteigung ist die Höhe von Stufen zwischen den Trittflächen.

MEHR ERFAHREN

Treppenunfälle

Treppenunfall, Treppensturz, Treppenunglück, Treppenfall, Treppenabsturz, Treppen- Personenschaden, Treppen- Unglücksfall; Treppen-Unfälle gehören im privaten Bereich zu den häufigsten Risikofaktoren, leider manchmal mit Todesfolge.

MEHR ERFAHREN

Treppenverbau

siehe Nutzraumtreppe .

MEHR ERFAHREN

Treppenverziehung

siehe Stufenverziehung .

MEHR ERFAHREN

Treppenvorschriften

siehe Treppen-Normen .

MEHR ERFAHREN

Treppenwange

Treppenwange, Wange, Wandwange, Lichtwange, Freiwange; die Treppenwange ist ein „Bauteil, das die Stufen seitlich trägt und den Lauf meistens auch seitlich begrenzt“ (DIN 18065).

MEHR ERFAHREN

Treppenzulassung

siehe europäische technische Zulassung, siehe ETAG .

MEHR ERFAHREN

Tritt

siehe Stufen .

MEHR ERFAHREN

Trittfläche

Trittfläche, Auftrittfläche, Stufenfläche; Die Trittfläche ist die „.

MEHR ERFAHREN

Trittkante

siehe Stufenvorderkante .

MEHR ERFAHREN

Trittschall

Trittschall bei Treppen, Körperschall bei Treppen; der Trittschall ist der Schall, der durch das Begehen von Treppen, Podesten und Decken entsteht und in benachbarten Wohnungen oder Wohnräumen wahrgenommen wird.

MEHR ERFAHREN

Trittschallpegel

Trittschallpegel, Trittschallschutzmaß; der Trittschallpegel ist die in einem Wohnraum festgestellte Größe des Schalldrucks.

MEHR ERFAHREN

Trittsicherheit

siehe Nutzungssicherheit .

MEHR ERFAHREN

Trittstufenvorderkanten

siehe Stufenvorderkante .

MEHR ERFAHREN

TSH System GmbH

TSH System GmbH Gesellschaft für Systemlösungen des Tischler- und Schreinerhandwerks; die TSH System GmbH ist eine vom Bundesverband und den Landesfachverbänden gegründete Serviceorganisation des deutschen Tischlerhandwerks.

MEHR ERFAHREN