Kontakt
Falttreppe Fertigteiltreppen

Faltwerktreppe

Faltwerktreppe; die Faltwerktreppe ist eine vermutlich aus der Blechverarbeitung entstandene Bezeichnung für z. B. aus dickem Riffelblech gefaltete Treppenläufe, d. h. die Tritt- und Setzstufen sind aus dem gleichen Material jeweils Z-förmig gebogen. Faltwerktreppen werden heute vor allem für anspruchsvolles Design von Treppen eingesetzt, auch aus Stahlbeton, und im Wohnbereich neuerdings gerne aus Holzwerkstoff (z. B. Sperrholz); die Verwendung von Massivholz ist wegen des Dimensionsschwundes des gesamten Treppenlaufes – siehe Schwinden und Quellen von Holz – nur mit Fachkenntnis und entsprechendem konstruktiven Aufwand möglich. Dabei werden die Stufen und Setzstufen nicht mehr gefaltet, sondern aus Einzelteilen womöglich biegesteif aneinander gefügt, und an der Wand verdrehungsfrei verankert. Aufgrund der statisch äußerst komplexen Konstruktion dürfen Faltwerktreppen (ausgenommen bei genormten Baustoffen wie Stahlbeton und Stahl) nur aufgrund einer europäischen technischen Zulassung hergestellt werden, oder einer Zulassung im Einzelfall