Kontakt
Dachstufe DAS SICHERE HAUS (DSH)

Dachtreppen

Dachtreppen, Kaminkehrertreppen; Dachtreppen sind im Freien auf Schrägdächern angebrachte Treppen oder Stufen. Dachtreppen werden als Zugang zu Kaminen, Antennen, Lüftungs- und Klimaanlagen, Solaranlagen und Dachfenstern, ferner zur Reinigung, Wartung oder Kontrolle des Dachbelages oder als Fluchtweg eingesetzt. Die Stufen sind üblicherweise aus Metall, entweder aus verzinkten oder beschichteten Stahl-Gitterrosten oder aus Aluminium gefertigt, und verlaufen meist in rechtem Winkel zur Dachneigung. Bei diagonalem Verlauf werden aus Sicherheitsgründen mindestens zwei Stufen übereinander gesetzt, und die erste Diagonalstufe immer niveaugleich neben die vorherige Stufe, um ein Überkreuzen der Füße beim Begehen zu vermeiden. Als selten verwendete Zugänge gelten für Dachtreppen nicht die Maß- und Sicherheitsvorschriften von Wohnhaustreppen; Geländer sind dafür nur in Ausnahmefällen üblich. Dachtreppen gibt es auch als Bautreppen während der Herstellung des Daches oder bei Montagen von Dachaufbauten. Zu Dachausstiegen auch Informationsschrift BGI 5074 „Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Dächern….“ der Vereinigung der Metallberufsgenossenschaften, welche vorwiegend den Personenschutz auf den Dächern von Hochhäusern behandelt, siehe http://www.vbg.de/arbeitsstaetten/zh/bgi5074/3.htm.