Treppenmeister

DIN 18065 – Baurecht bei Treppen

Definition, Massregeln und Hauptmasse für Treppen

 

DIN 18065 und die Landesbauordnung

Das wichtigste technische Regelwerk aller am Bau Tätigen ist die Bauordnung des Bundeslandes, in dem das Bauwerk erstellt werden soll. Die Landesbauordnungen werden vom jeweiligen Landesparlament beschlossen und verabschiedet. Wer gegen diese Regeln verstößt begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Die Regelungen einiger Landesbauordnungen werden in einigen Bundesländern durch eine „Ausführungsverordnung / Einführungserlass” oder anders bezeichnete zusätzliche Regeln weiter präzisiert.

Widersprechen sich die Anforderungen aus DIN 18065 und der für das Bauvorhaben geltende Landesbauordnung, hat die Landesbauordnung den höheren Stellenwert.

 

NEU – Download/Versand

 

Im Juni 2011 wurde die überarbeitete Norm 18065 veröffentlicht. Die bisherige Norm 18065:2000-01 wurde inhaltlich verbessert, anwenderfreundlicher gestaltet und grundlegend umstrukturiert.

Als Download/Versand zum Preis von 112,10 € bei Beuth-Verlag zu bestellen.

 

Beispiele der Erneuerungen in der DIN 18065

 

Gehbereich - Lauflinien

 
  • Die Radien des Gehbereiches entsprechen dem Ab-standsmaß des Gehbereiches zum Handlauf bei dem Treppenlauf mit der kleinsten nutzbaren Laufbreite.  

 

  • Die Lauflinie muss im Gehbereich liegen. Sie darf dort frei angeordnet werden, muss aber stetig sein und darf keine Knickpunkte aufweisen.  

 

  • Die Radien der Lauflinie entsprechen mindestens dem kleinsten Radius des Gehbereiches.
Treppe
 

Laufbreite, Steigung, Auftritt

 

Die in der Tabelle angegebenen Grenzmaße für nutzbare Laufbreite, Steigung und Auftritt müssen unbedingt eingehalten werden und dürfen auch durch Fertigungs-
und Einbautoleranzen nicht über bzw. unterschritten werden.

Treppe
 

Gewendelte Stufen

 

Im geraden Teil eines gewendelten Treppenlaufes dürfen höchstens bis zu einer Länge von 3,5 Auftritten gewendelte Stufen angeordnet werden. Spätestens dann muss eine gerade Stufe angeordnet werden.

Treppe
 

Auftritt

 

Der Auftritt wird gemessen von Vorderkante einer Stufe bis zur Vorderkante der nachfolgenden Stufe, bis zu einer Tiefe des Stufenkantenprofils von 8 mm. Ist dieses Profil größer ausgeführt, dann wird der Auftritt nach der Profiltiefe gemessen. 

Treppe
 
 
 
© 2014 Treppenmeister  |   Sitemap  |   Kontakt  |   Impressum  |   Datenschutz  |   Treppenmeister