Raumbedarf einer Treppe

 

Gerade Treppe ? Viertelgewendelte Treppe oder Spindeltreppe ? Die Richtige für Ihren Grundriß

 

Die Wahl des Grundrisses beeinflusst die Maße des Treppenraumes und dessen Gestaltungsmöglichkeiten. Die hier gezeigten Grundrisstypen geben Ihnen in Beispielen einen ersten Überblick über den benötigten Platzbedarf.

 

 
Geradläufige Treppen

Diese Bauart besticht durch ihre optische Dominanz, erfordert aber entsprechend großzügige Raumplanung.

 

Viertelgewendelte Treppen

Dieser häufig verwendete Grundriss bietet gute Gestaltungsmöglichkeiten und ist dennoch platzsparend in seiner Bauweise.

 

Raumbedarf für Treppen
Raumbedarf für Treppen
 
Zweiviertelgewendelte Treppen

Platzsparend, für geräumige und lange Dielen gut geeignet. Dieser Grundriss wird gerne in Wohnräumen eingesetzt, da er in der Tiefe wenig Platz beansprucht.

 

 

Podesttreppen

Gerne ausgewählt für offene Wohnbereiche. Halbgeschossig versetzte Wohnebenen, großzügige Flächeneinteilung.  

Raumbedarf für Treppen
Raumbedarf für Treppen
 

 

Halbgewendelte Treppen

Fast ein Drittel aller Treppen in Ein- und Zweifamilienhäusern verlaufen halb- oder zweiviertelgewendelt. Unser Beispiel zeigt einen der platzsparendsten Grundrisse.

 

 

Bogentreppen

Bogenförmige Treppen - vom engen "U" bis zum weitgeschweiften Bogen - vermitteln perfekte Treppenbaukunst. Maßgeblich ist hier die Gestaltung und nicht der benötigte Platz.

Raumbedarf für Treppen
Raumbedarf für Treppen
 
Spindeltreppen

Spindeltreppen gehören zu den attraktivsten Bauarten, und kommen am besten frei im Raum stehend zur Geltung (beispielsweise beim Aufgang zu einer Galerie). Damit eine Spindeltreppe bequem zu begehen ist (Laufbreite 80 cm oder mehr), braucht sie einen Durchmesser von mindestens 200 cm.

Raumbedarf für Treppen
Raumbedarf für Treppen